Rezept – Finnischer Blaubeerkuchen

Alleine in Finnland sammelt man jährlich bis zu 20 Mio. Kilo wilde Heidelbeeren während des finnischen Sommers.

Der finnische Blaubeerkuchen ist ein Rezept, das viele von uns seit ihrer Kindheit kennen. Dieser Kuchen schmeckt am besten mit frischen Blaubeeren und noch leicht warm. Natürlich kann man für den finnischen Blaubeerkuchen auch gefrorene Blaubeeren verwenden und er schmeckt immer köstlich. Er ist cremig, süß und ein wenig säuerlich dank des Quarks. Auf finnisch heißt der Blaubeerkuchen „Mustikkapiirakka“ oder „Mustikkapiiras“.

Wieso gibt es in Finnland so viele Rezepte mit Beeren? Alleine in Finnland sammelt man jährlich bis zu 20 Mio. Kilo wilde Heidelbeeren während des finnischen Sommers. Dazu kommen noch die ganzen anderen Beeren wie zum Beispiel die Preiselbeere, Moosbeere und Moltebeere. Da wir in Finnland „Jedermannsrechte“ genießen, landet der Großteil der gepflückten Beeren in privaten Haushalten. Viele Beeren werden für die Winterzeit konserviert und bei der Menge an Beeren macht es Sinn, dass die finnische Küche voller beeriger Rezepte ist.

Zutaten für den Blaubeerkuchen:

Boden:

200g zimmerwarme Butter
90g Zucker
1 Ei
60g Weizenmehl
100g Kartoffelmehl
2 Tl Backpulver

Füllung:

200-250g Blaubeeren (frisch oder eingefroren)

250g Quark
250g Griechischer Joghurt
2 Eier
2 Tl Vanillezucker
120g Zucker

Backzeit:

40 min bei 180°C (160°C Umluft).

Zubereitung:

1. Die gefrorenen Beeren in eine Schüssel geben und ein wenig auftauen lassen. Verlieren sie sehr viel Flüssigkeit beim auftauen, sollte man davon etwas weggießen. Dann zimmerwarme Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Das Ei dazumischen. Die trockenen Zutaten in eine zweite Rührschüssel sieben und in den Schaum mischen. Den Teig für den finnischen Blaubeerkuchen in eine gebutterte Kuchenform gießen (ca 0,5-1,0cm dick). Die Hälfte der Beeren auf den Boden streuen, so dass ein ca 1-2 cm breiter Teigrand frei bleibt.

Finnischer Blaubeerkuchen Käse Quark Kuchen
In Finnland isst man viel Beeren und sie schmecken in diversen Kuchen sehr lecker. Dieser finnische Blaubeerkuchen mit einer Joghurt-Quark-Füllung ist richtig lecker. Unsere Empfehlung!

2. Alle Zutaten für die Füllung sorgfältig mischen und auf den Kuchen geben. In den vorgeheizten Ofen, im mittleren unteren Bereich, ca. 40 min bei 180°C (160°C Umluft) backen. Danach die restlichen Blaubeeren auf den noch warmen Blaubeerkuchen streuen (wer den Kuchen z.B. für ein Fest backt, kann für diesen Teil frische Blaubeeren nutzen, da diese schön rund und voll aussehen).

3. Der finnische Blaubeerkuchen soll jetzt ein paar Stunden – oder auch über Nacht – ruhen, damit die Füllung gerinnen kann. Wer mag, kann den Kuchen auch warm essen, dann kann die Kuchenfüllung allerdings noch etwas flüssig sein. Dies schadet dem Geschmack aber nicht! Am besten mit Kaffee und vielleicht auch etwas Schlagsahne genießen.

Hyvää ruokahalua!

Finnischer Blaubeerkuchen Käsekuchen
Die süß-säuerliche Füllung des finnischen Blaubeerkuchens verführt jeden.

Der Beitrag für den finnischen Blaubeerkuchen wurde zuletut am 19.2.2021 aktualisiert. Auf der Hauptseite des Blogs gibt es vielerlei leckere Rezepte!

Share

May also be interesting

Brennnesselpesto Rezept – Der perfekte vegane Brotaufstrich!

Finn Village und Northings stellen sich vor

Johannisbeerkuchen, ein finnisches Rezept

Rezept – Käsekuchen ohne Backen